Memoire Nomade

Statt Stolpersteine zum Gedenken an die jüdische Bevölkerung, hier ein Nomadenstein zur Erinnerung an HIV-Infizierte Menschen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Berlin, Historie abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Memoire Nomade

  1. giselzitrone schreibt:

    Das ist traurig leider. Grüsse lieb und wünsche einen guten Wochenstart Gislinde

  2. lydiaflechl schreibt:

    Liebe Kerstin!
    Ich finde es schön, dass auch diese Menschen nicht vergessen werden.
    Gruss
    Lydia

  3. minibares schreibt:

    Ach, das ist ja eine gute Sache,
    Mal was anderes, die Stolpersteine kenne ich auch.
    Aber dieses hier ist offensichtlich neu, auch dieser Anlass ist wahrlich kein erfreulicher.
    Danke, dass du gezeigt hast, dass auch ihrer gedacht wird.
    Liebe Grüße Bärbel

  4. rose1711 schreibt:

    das finde ich gut …….
    Liebe Grüße…. Rose

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s