Det is Berlin

„Berlin habe ich mir als riesige Baustelle vorgestellt, wo man auf dem Kurfürstendamm von ausländischen Hütchenspielern beschupst wird, am Prenzlauer Berg als schlipstragender Hetero unangenehm auffällt, wo die Gastronomie aus tausend und einer Szenekneipe der unterschiedlichsten Folklore besteht und die wenigen Feinschmeckerlokale erst abends aufmachen wie in der Provinz. Was soll ich sagen – genauso ist es.“
Wolfram Siebeck (*1928)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Berlin abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Det is Berlin

  1. giselzitrone schreibt:

    Nicht nur in Berlin in Köln ist es auch nicht viel besser.Grüsse Herzlich Gislinde.

  2. werner-p schreibt:

    Aha, deswegen is der Wolfram Siebeck aus Berlin geflüchtet und wohnt nun in Baden-Württemberg. 😉

    Aber, wie Gislinde schreibt, egal ob Berlin, Köln oder bei uns in Wien, dürfte wohl in allen Großstädten so sein 😉
    Schönen Gruß

  3. minibares schreibt:

    Na sowas aber auch.
    Ob es wirklich noch so ist???

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s