Weihnachten aus der Sicht der Tiere

Sie stritten, was wohl die Hauptsache an Weihnachten sei. “Na klar, Gänsebraten”, sagte der Fuchs. “Was wäre Weihnachten ohne Gänsebraten?” “Schnee”, sagte der Eisbär. “Viel Schnee.” Und er schwärmte verzückt von der weißen Weihnacht. Das Reh sagte “Ich brauche aber einen Tannenbaum, sonst kann ich nicht Weihnachten feiern.” “Aber nicht so viele Kerzen”, heulte die Eule. “Schoen schummrig und gemütlich muß es sein. Stimmung ist die Hauptsache.” “Aber mein neues Kleid muss man sehen”, sagte der Pfau. “Wenn ich kein neues Kleid kriege, ist für mich kein Weihnachten.” “Und Schmuck!” krächzte die Elster. “Jede Weihnachten bekomme ich was: einen Ring, ein Armband. Oder eine Brosche oder eine Kette. Das ist für mich das Allerschönste an Weihnachten.” “Na, aber bitte den Stollen nicht vergessen”, brummte der Bär, “das ist doch die Hauptsache. Wenn es den nicht gibt und all die süßen Sachen, verzichte ich auf Weihnachten.” “Mach’s wie ich:” sagte der Dachs, “pennen, pennen, pennen. Das ist das Wahre. Weihnachten heißt fuer mich: Mal richtig pennen.” “Und saufen”, ergänzte der Ochse. “Mal richtig einen saufen – und dann pennen.” Aber da schrie er “aua”, denn der Esel hatte ihm einen gewaltigen Tritt versetzt. “Du Ochse du, denkst du denn nicht an das Kind?” Da senkte der Ochse beschämt den Kopf und sagte “Das Kind. Jaja, das Kind – das ist doch die Hauptsache. Übrigens”, fragte er dann den Esel, “wissen das eigentlich die Menschen?”

( übernommen von „Sprüchetante“)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Poesie, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Weihnachten aus der Sicht der Tiere

  1. rosix1955 schreibt:

    Ja wissen wir Menschen das eigentlich noch..? In all dem Rummel scheint das unter zu gehen. Schöne Geschichte, voller Humor und doch mit ernstem Hintergrund.
    Liebe Grüße Rosi

  2. minibares schreibt:

    Neee, ein Großteil der Menschen weiß das nicht mehr, leider.
    Und die, die am wenigsten damit was zu tun haben, schmücken am intensivsten ihre Häuser und Wohnungen. Das fällt mir immer wieder auf.
    Schade, dass sie keinen Religionsunterricht mehr in der Schule haben.

  3. Helga schreibt:

    In unserer sogenannten Zivilisation geht leider einiges unter.
    Danke für die humorvolle Geschichte, bei der keiner über seinen Tellerrand schaut 🙂
    Steinreiche Grüße
    Helga

  4. lydiaflechl schreibt:

    Liebe Kerstin!
    Neulich erzählte ich meiner Mutti diese Geschichte und meinte, die passt ganz gut, um von dem Weihnachtsevangelium, die ja die „Erklärung“ ist, vorgelesen werden könnte. Danke auch für Deine Markierung meines Blogs.
    Lydia

    • schwemmgut schreibt:

      Liebe Lydia,
      hast du eine Quellenangabe zu der Geschichte?
      Ich wünsche weiterhin eine gesegnete Adventszeit.
      Liebe Grüße
      Kerstin

      • lydiaflechl schreibt:

        Liebe Kerstin!
        Leider habe ich keine Autorenangabe oder Quelle der Fabel gefunden. Ich habe gerade nachgeschaut.
        Viele liebe Grüsse und noch ein tolles 4. Adventwochenende
        Lydia

  5. Anna-Lena schreibt:

    Da ich am Mittwoch sicher eine Vertretung in einer 7. Klasse habe, werde ich mir diese tiefsinnige Geschichte mal als Einstieg mitnehmen.

    Liebe Grüße zum 3. Advent,
    Anna-Lena

    • schwemmgut schreibt:

      Ich würde gerne die Meinungen der Schüler dazu hören.
      Einen schönen dritten Advent.
      LG Kerstin

      • Anna-Lena schreibt:

        Zum Glück hatte ich keine Vertretung. In den letzten Tagen ist noch viel an Klassenarbeiten etc. angesagt. Ich finde die Geschichte aber so schön und anregend, dass ich sie auch für mein Blog mitnehme. Ich hoffe, das ist okay für dich?

        Ich wünsche dir einen schönen vierten Advent, liebe Kerstin 🙂
        Herzlich,
        Anna-Lena

  6. schwemmgut schreibt:

    Ich habe die Geschichte auch nur übernommen. Ich freue mich wenn sie auch auf deinem Blog erscheint
    LG Kerstin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s