Call a book

So tauschen die Menschen am Rüdesheimer Platz (Berlin) ihre Bücher.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Berlin abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Call a book

  1. fudelchen schreibt:

    Ich staune, das habe ich vor ein paar Tagen auch schon einmal in einem Blog gelesen.

    GLG Marianne 😉

  2. Bücherzellen, Bücherbäume, mal sehen was sich noch für originelle Tauschmöglichkeiten finden.

  3. Silberdistel schreibt:

    Ist ja toll, was es in Berlin alles so gibt.
    Ich habe schon mal was von einem Hotel hier irgendwo gehört, in das man auch Bücher zum Tausch mitbringen kann – so eine Arte Leseurlaubshotel. Das hatte mir auch ausgesprochen gut gefallen.

  4. Anna-Lena schreibt:

    Eine tolle Idee ist das schon. Vielleicht sollte man das bei Friseuren und in Arztpraxen auch einführen, statt der Regenbogenpresse, die dort rumliegt 😆

  5. minibares schreibt:

    Sowas ist immer wieder erstaunlich und höchst erfreulich.
    Anna-Lenas Idee ist ja Klasse, genau, immer diese blöden Illustrierten, die nur über Kleidung, Schminke und Mode handeln, ächt ätzend!

  6. Pingback: Bücherhotel « Durch Bücherstaub geblinzelt …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s