Das erste Mal: Blutspende

Ganz spontan ging ich heute zur  ersten Blutspende in meinem Leben  in einem dafür bereit stehenden Bus am Alexanderplatz. Die Stimmung im Bus war freundlich-fröhlich,  der Arzt  sachlich und  höflich. Er erklärte mir unter anderem, dass Berlin in Bezug auf Blut Notstandsgebiet ist und regelmäßig Blut zugekauft werden muss. Die anwesenden Spender hatten ihre Spenderpässe und waren bereits routiniert und erfahren. Die betreuenden Schwestern kümmerten sich rührend um mich.

Ich freue mich wieder etwas das erste Mal getan zu haben und dass ich jemanden  mir unbekanntes anonym etwas Gutes tun kann. Wie oft beschenkt mich Gott in verborgener Art und Weise, einfach so, weil Er mich liebt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s