Pilger sein

Das Wort Pilger stammt aus dem Lateinischen  „peregrinus“ (oder peregrinari, in der Fremde sein) ab, was Fremdling bedeutet.

Ich will im neuen Jahr mich erinnern, dass ich ein Pilger bin, ein Gast, auf dem Weg nachhause. Ich komme so oft vom Weg ab, bin manchmal des Wanderns müde oder finde es so warm und gemütlich in den Herbergen dieser Zeit. Und dann ruft  die tiefe Sehnsucht in meinem Herzen und läßt mich aufstehen und weitergehen, trotz aller Unsicherheiten und Gefahren. Diese Sehnsucht in mir ist mein Kompass auf dem Weg nachhause. Er zeigt mir verläßlich die Himmelsrichtung an. Denn Prediger 3,11 sagt:  auch hat er die Ewigkeit in ihr Herz gelegt, nur dass der Mensch das Werk nicht ergründet, das Gott getan hat.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wortbedeutung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s